AvD Oldtimer Grand Prix 2018

  • 0

AvD Oldtimer Grand Prix 2018

Category:2018,Auto- und Motorsport,Beiträge,Berichte Motorsport 2018,Sport Tags : 
AvD Oldtimer Grand Prix 2018

AvD Oldtimer Grand Prix 2018

Faszination Nürburgring – seit über 90 Jahren ist die legendäre Rennstrecke immer wieder magischer Anziehungspunkt für den Motor-Rennsport. Bei Besuchern, Teilnehmern und Veranstaltern gleichermaßen. Auch in diesem Jahr vom 10.-12.08. wieder auf eindrucksvolle Weise zu erleben beim 46. AvD Oldtimer Grand Prix 2018 des Automobilclubs von Deutschland. Mehr als 50.000 Besucher, über 500 Fahrzeuge mit Teams aus ganz Europa und einem vollen Programm über 3 Tage, das keine Wünsche offenließ.  

Bereits am frühen Freitag Morgen herrschte auf der Grand Prix Strecke reger Betrieb. Fahrzeugtests und -vorführungen, Qualifying und Gleichmäßigkeitsprüfungen sorgten dafür, dass keine Langeweile aufkam. AvD Oldtimer Grand Prix 2018Wer wollte, konnte auf der Nordschleife des Nürburgrings auch am gleichzeitig stattfindenden Trackday exotische, teilweise einzigartige Fahrzeuge bewundern. Und im Gegensatz zum Vorjahr mit vollem Regenprogramm herrschte diesmal durchgängig bestes Sommerwetter in der Eifel.

Bereits der Samstag war vollgepackt mit insgesamt 12 Rennereignissen in unterschiedlichen Fahrzeugkategorien. Dazu noch diverse Qualifikationsläufe und Fahrzeugparaden. Erstmalig mit dabei war diesmal der Porsche Carrera Cup Deutschland, mit dem der AvD einen stilvollen Übergang von den klassischen Automobilen zur Moderne bieten konnte. Und als i-Tüpfelchen obendrauf hatte Porsche auch die Gelegenheit, seinen 70. Geburtstag absolut stilgerecht auf dem ehrwürdigen Nürburgring zu feiern. Dem Anlass entsprechend groß war auch das Areal der deutschen Edelmarke auf dem Aussteller-Gelände hinter dem Boxengassen-Gebäude. Doch nicht nur Porsche hatte Grund zum Feiern. Auch die jedem Rennsport-Fan bekannte Lotus-Schmiede aus dem kleinen Ort Hethel in Ost-England wurde ebenfalls 70 Jahre alt. Und so ließ es sich Clive Chapman, Sohn des weltbekannten Lotus-Gründers Colin Chapman nicht nehmen, den AvD Oldtimer Grand Prix nach einigen Jahren der Abstinenz mal wieder zu besuchen.

AvD Oldtimer Grand Prix 2018

Yannick Trautwein

Ebenfalls neu im Programm des AvD Oldtimer Grand Prix 2018 war die FCD Racing Series, zu der fast 20 Starter ihre Teilnahme gemeldet hatten. Somit war das Paddock des Ferrari Club Deutschland im Vergleich zu den Vorjahren deutlich angewachsen und prall gefüllt mit den Edel-Rennern aus Italien. Und in der Parking-Area vor dem Fahrerlager logierte ebenfalls eine großartige Anzahl an Ferrari-Modellen fast aller Bautypen. Doppelsieger der beiden Rennen in der FCD Racing Series wurde Yannick Trautwein auf einem Ferrari 458 GT 3. Der Dritte im Bunde der Neuerungen in diesem Jahr war die ebenfalls erstmalig beim Oldtimer Grand Prix vertretene Masters Endurance Legends. Im ersten Rennen dieser Serie hatte am Samstag am Ende der Lola B12/60 mit Steve Tandy (GB) seine Frontnase als erster im Ziel. Das zweite Rennen am Sonntag entschied dann der Belgier Christophe D´Ansembourg mit seinem Lola Aston DBR 1-2 mit 3 Sekunden Vorsprung für sich.

Ein weiteres Highlight wie auch in den vergangenen Jahren waren selbstverständlich die beiden Rennen der FIA Masters Historic Formula One Championship, in denen man viele der legendären Formel 1 Boliden aus den 70er und 80er Jahren bewundern konnte. Damals wie heute lösen sie immer noch die gleiche Faszination und Begeisterung für den Rennsport aus, auch wenn die Autos nicht mit den heutigen F1 Rennfahrzeugen vergleichbar sind. Fast alle der damaligen Formel 1 Boliden wurden von den sagenhaften Cosworth Doppel-Vier-Ventil-Motoren angetrieben, die fast 20 Jahre die F1-Szene beherrschten. Ein Quantensprung in der Technik-Entwicklung der Formula 1 ging von Colin Chapman und seinem Team aus. Lotus konstruierte in den 70er Jahren den ersten Rennwagen mit Saugeffekt auf der Unterbodenseite. Dadurch erhöhten sich die möglichen Kurvengeschwindigkeiten drastisch, die Formel-1 Renner sogen sich quasi am Boden fest und ermöglichten deutlich schnellere Rundenzeiten. Zurück zum AvD Oldtimer Grand Prix 2018. Im ersten Formula-1-Race am Samstag holte sich der Brite Nick Padmore auf seinem Williams F7 Platz 1 auf dem Siegerpodest. Beim zweiten F1-Rennen am Sonntag gewann sein Landsmann Martin Stretton mit dem Tyrrell 012 am Ende knapp, aber verdient. 

Es ließe sich ein ganzes Buch über dieses herausragende Motorsport-Event schreiben. Die tollen Impressionen aus dem Fahrerlager, die Mechaniker bei der Arbeit, ein Auto schöner als das Andere und und und. Leider kann man nur einen ganz kleinen Bruchteil wiedergeben und vielleicht mit ein paar Bildern untermalen. Was bleibt, sind die Erinnerungen an ein phantastisches Motorsport-Wochenende beim AvD Oldtimer Grand Prix 2018. Und natürlich die kleine Vorfreude auf den nächsten Veranstaltungstermin in 2019 – natürlich wieder auf der schönsten Rennstrecke der Welt. Wer noch einige weitere Fotos betrachten möchte, kann gerne hier klicken und wird in einem neuen Browser-Tab zur Galerie-Seite geleitet.   

    

 

 

Recent Posts

Trampolin Ergebnisse 2018
Trampolin Ergebnisse 2018 Read More
2. Oktober 2018 Read More
Trampolin Zeitpläne 2018
Trampolin Zeitpläne 2018 Read More
25. September 2018 Read More
Trampolin Meldelisten 2018
Trampolin Meldelisten 2018 Read More
19. September 2018 Read More
Irmgardis Rallye 2018
Read More
5. September 2018 Read More
AvD Oldtimer Grand Prix 2018
AvD Oldtimer Grand Prix 2018 Read More
13. August 2018 Read More

About Author

W. Kasulke

Text-Autor und Fotograf für Sport-Events, Reiseberichte, Interviews bei Presse-WK.

Leave a Reply

Nach Kategorien suchen …

Suchbegriff eingeben …

Beitragskalender

Oktober 2018
M D M D F S S
« Sep    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031